FAQ – Coronavirus – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) breitet sich weltweit immer weiter aus. Die wichtigsten FAQ findest du auf dieser Seite. Unsere Fragen und Antworten werden laufend aktualisiert.

Um was handelt es sich bei einem Coronavirus?

Der Begriff „Coronavirus“ bezeichnet generell eine große Anzahl verschiedener Arten von Viren, welche zu Krankheitssymptomen bei Menschen und Tieren führen können. Bei diesen Krankheitssymptomen handelt es sich in erster Linie um Infektionen der Atemwege, welche sich von einer normalen Erkältung bis hin zu dem MERS-Erreger und SARS-Erreger auf verschiedenste Art und Weise zeigen können. Das aktuell entstandene Coronavirus wird dabei als „Covid-19“ bezeichnet.

Was ist Covid-19?

Bei Covid-19 handelt es sich um eine ansteckende Krankheit, welche von dem aktuell entstandenem Coronavirus hervorgeht. Covid-19 ist im Dezember 2019 in der chinesischen Großstadt Wuhan ausgebrochen und hat sich seither auf einige weitere Länder ausbreiten können. Es handelt sich bei Covid-19 um ein neues Coronavirus, welches vor dem Ausbruch noch nicht bekannt war, beziehungsweise zuvor noch nicht aufgetreten ist.

Welche Symptome deuten auf Covid-19 hin?

Zu den Symptomen, welche von Covid-19 am meisten hervorgerufen werden, zählen Fieber, Husten und Müdigkeit beziehungsweise ein Gefühl der Abgeschlagenheit. Bei einigen Infizierten kommt es auch zu Gliederschmerzen, einer verstopften Nase, einer laufenden Nase, Halsschmerzen und Durchfall. Treten diese Symptome auf, so treten diese gerade zu Beginn des Virus eher leicht auf und können sich mit der Zeit verstärken. Teilweise entwickeln sich aber auch überhaupt keine Symptome. So kann es durchaus zu einer Infektion mit Covid-19 kommen, ohne dass Symptome auftreten.

Die meisten Infizierten erholen sich von Covid-19, ohne eine besondere Behandlung zu benötigen (rund 80 %). Es werden hier lediglich ähnliche Maßnahmen wie bei einer Grippe ergriffen. Einer von sechs Infizierten wiederum zeigt starke Symptome auf. Dazu zählen in erster Linie ältere Menschen und Menschen, welche schon an Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Herzproblemen leiden. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand sterben rund 2 % aller Infizierten an Covid-19. Grundsätzlich gilt: Wer Fieber, starken Husten oder Atemprobleme hat, sollte diese Symptome untersuchen lassen und sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Wie überträgt sich das Virus?

Übertragen kann sich Covid-19 über mehrere Wege. Generell kann eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung stattfinden. Die Übertragung kann hier über Speichel-Tröpfchen erfolgen, welche zum Beispiel durch das Husten oder Niesen von Infizierten in die Luft abgegeben werden. Legen sich die kleinen Partikel auf Oberflächen von Türklinken oder weiteren Objekten, welche von anderen Menschen angefasst werden, so kann sich Covid-19 schnell übertragen. Das passiert vor allem bei Menschen, welche sich nach dem Berühren von Oberflächen mit den Viren in das Gesicht fassen. Genauso kann sich Covid-19 übertragen, wenn die Speichel-Tröpfchen eingeatmet werden. Es ist daher essenziell, sich mindestens 1 m von potenziell infizierten Menschen entfernt zu halten.

Kann Covid-19 durch die Luft übertragen werden?

Übertragen wird hauptsächlich durch Speichel-Tröpfchen, welche sich durch das Husten und Niesen von Infizierten in der Luft befinden. Allerdings überträgt sich das Virus nach derzeitigem Stand nicht direkt über die Luft, ohne dass ein mit Covid-19 infizierter Mensch in nächster Nähe hustet oder niest.

Kann eine Ansteckung mit Covid-19 bei Menschen erfolgen, welche keine Symptome haben?

Wie bereits erwähnt, gibt es durchaus Infizierte, welche gar keine Symptome aufweisen. Die Wahrscheinlichkeit, sich hier anzustecken, ist sehr gering. Allerdings weisen die meisten Infizierten zumindest Symptome wie einen leichten Husten auf. Hier kann es sehr wohl zu einer Ansteckung kommen.

Geht von den Ausscheidungen von Erkrankten eine Ansteckungsgefahr aus?

Diese Frage ist tatsächlich von wichtiger Bedeutung, denn öffentliche Toiletten werden von vielen Personen genutzt. Nach derzeitigem Stand geht von den Ausscheidungen infizierter Menschen jedoch ein relativ geringes Risiko der Ansteckung mit Covid-19 aus. Der Hauptübertragungsweg bleibt die Tröpfchen-Infektion. Dennoch sollten nach der Benutzung einer öffentlichen Toilette stets hygienische Maßnahmen ergriffen werden: Die Hände sollten hier besonders gründlich gewaschen werden und bestenfalls auch desinfiziert werden.

Wie kann ich mich vor Covid-19 schützen?

Zunächst muss erwähnt werden, sich stets über die neuesten Informationen zu Covid-19 zu informieren. Da das Virus noch nicht ausreichend erforscht wurde, kann es nämlich immer wieder zu neuen Erkenntnissen kommen, welche sich gerade auf den Schutz vor dem Virus beziehen. Der eigene Schutz vor dem Virus trägt nicht nur zu der eigenen Gesundheit – sondern auch zu der Gesundheit der Mitmenschen bei. Maßnahmen, welche zum Schutz vor Covid-19 ergriffen werden sollten, sind:

  • Regelmäßiges Waschen der Hände oder Reinigen der Hände mit einem Desinfektionsmittel.
  • Mindestens 1 m Abstand von Menschen halten, welche Husten oder Niesen beziehungsweise potenziell infiziert sind.
  • Das Anfassen der Nase, der Augen oder des Mundes vermeiden – gerade in der Öffentlichkeit.
  • Die Hygiene der Atemwege bei sich und den Mitmenschen sicherstellen. Beim Husten oder Niesen sollten die Nase und der Mund entweder mit der Armbeuge oder mit einem Taschentuch abgedeckt werden, welches anschließend sofort entsorgt wird.
  • Wer sich unwohl fühlt, sollte Zuhause bleiben. Treten Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden auf, so sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, welcher im Voraus telefonisch über die Symptome benachrichtigt wird.
  • Vermeiden von öffentlichen Orten oder Orten, an welchen sich viele Menschen aufhalten – sofern möglich.
Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Personen ergreifen, welche sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben?

Wer sich in den letzten 14 in Ländern oder Gebieten aufgehalten hat, in welchen sich Covid-19 besonders stark ausgebreitet hat oder derzeit stark ausbreitet, sollte zunächst alle Schutzmaßnahmen ergreifen, welche im vorgegangenen Absatz erläutert wurden. Darüber hinaus sollten zusätzliche besondere Schutzmaßnahmen ergriffen werden:

  • Liegen leichte Symptome wie Kopfschmerzen oder eine laufende Nase vor, so solle Zuhause geblieben werden, bis diese Symptome abgeklungen sind.
  • Kommt es nach dem Aufenthalt in einem Land oder Gebiet mit einem erhöhten Infektionsrisiko zu den für Covid-19 typischen Symptomen, so sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, welcher im Voraus über die vorliegenden Symptome unterrichtet wird.
  • Für einige Länder oder Gebiete gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen, welche vorgeschrieben werden oder eingehalten werden müssen. Daher sollten sich Personen, welche sich in diesen Ländern oder Gebieten in den letzten 14 Tagen aufgehalten werden, darüber informieren.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, sich mit Covid-19 anzustecken?

Das Risiko, sich mit Covid-19 anzustecken, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählt zum einen der aktuelle Aufenthaltsort. So ist das Risiko der Ansteckung höher in Regionen, in welchen schon viele Infektionen vorliegen. Dies ist derzeit hauptsächlich in der chinesischen Region Hubei der Fall, denn mehr als 95 % aller Infektionen liegen hier vor. In den meisten anderen Ländern ist das Risiko, sich mit Covid-19 anzustecken, hingegen relativ gering. Jedoch sollte stets die aktuelle Entwicklung des Virus verfolgt werden, denn derzeit breitet sich dieses auch in anderen Ländern und Gebieten aus. Das gilt unter anderem auch für Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit, sich mit Covid-19 anzustecken, ist darüber hinaus in Großstädten höher als in ländlichen Regionen. Das liegt an der höheren Anzahl von Menschen in Großstädten, wodurch sich das Virus wiederum schneller ausbreiten kann.

Sind Sorgen vor Covid-19 berechtigt?

Wer sich nicht in einer Region mit einer höheren Anzahl von Covid-19-Infektionen befindet oder in den letzten 14 in einer solchen Region unterwegs war, unterliegt einem geringen Ansteckungsrisiko. Derzeit haben viele Menschen Angst vor Covid-19, jedoch sollten die aktuellen Zahlen und Fakten nie aus den Augen gelassen werden, denn diese zeigen, wie berechtigt die Angst oder die Sorgen sind. So sollten unter anderem die Lokalnachrichten verfolgt werden, denn hier werden stets neue Updates zu der Situation des Aufenthaltsortes gegeben. Sinnvoll kann auch die Kontaktaufnahme mit der eigenen Krankenversicherung sein, welche über das Risiko der Ansteckung mit Covid-19 am Aufenthaltsort informiert. Durchaus berechtigt sind Sorgen in Gebieten, in welchen aktuell eine hohe oder wachsende Infektionsrate vorliegt. Hier sollten die Schutzmaßnahmen gegen Covid-19 besonders streng eingehalten werden.

Bei wem kann Covid-19 mit schweren Symptomen oder sogar tödlich verlaufen?

Zu der Gruppe von Menschen mit dem höchsten Risiko auf eine Covid-19-Infektion mit schweren Symptomen bis hin zum Tod (in 2 % aller Fälle) zählen ältere Menschen. Umso höher das Alter, desto höher fällt also auch das Risiko auf eine schwerwiegende Infektion aus. Das liegt daran, dass das Immunsystem bei älteren Menschen deutlich geschwächter als bei jungen Menschen ist. So kann sich dieses nicht so effektiv gegen Covid-19 wehren wie bei jungen Menschen. Zum anderen sind Menschen mit gewissen Vorerkrankungen von einem höheren Risiko betroffen. Dazu zählen vor allem Vorerkrankungen, welche das Herz-Kreislauf-System betreffen – also zum Beispiel Bluthochdruck oder Herzschwäche. Diabetes und Auto-Immunkrankheiten können ebenfalls dazu gezählt werden. Darüber hinaus können sich schwere Symptome auch bei Infizierten entwickeln, welche ihre Symptome anfangs nicht beachten und somit auch nicht behandeln. Eine sofortige Behandlung ist in jedem Fall essenziell, um schnell wieder gesund zu werden.

Helfen Antibiotika bei der Behandlung von Covid-19?

Antibiotika helfen ausschließlich gegen bakterielle Infektionen. Da es sich bei Covid-19 allerdings um ein Virus handelt, helfen Antibiotika hier nicht. Antibiotika sollten daher nicht genutzt werden, um Covid-19 entgegenzuwirken oder die Symptome des Virus zu bekämpfen.

Gibt es schon ein Mittel gegen Covid-19?

Bis jetzt gibt es noch kein Mittel beziehungsweise einen Impfstoff gegen Covid-19. Das liegt daran, dass das Virus erst vor Kurzem ausgebrochen ist und bis dato noch nicht bekannt war. So werden alle Infizierten, welche sich in ärztlicher Behandlung befinden, mit den gegebenen Methoden zur Behandlung der für Covid-19 typischen Symptome behandelt. Die meisten Menschen, welche sich mit Covid-19 infiziert haben, können somit schnell wieder gesund werden.

Mögliche Gegenmittel oder Impfstoffe werden derzeit erforscht und schon klinisch getestet. Hier sind mehrere private – als auch globale Institutionen im Einsatz. Unter anderem strebt die WHO eine schnelle Erforschung eines Gegenmittels an. Mit einem effektiven Impfstoff kann nach derzeitiger Aussage mehrere Forscher und Wissenschaftler aber erst im nächsten Jahr gerechnet werden.

Ist Covid-19 ähnlich wie SARS?

Eine Ähnlichkeit zwischen Covid-19 und SARS besteht trotz der vielen Vergleiche in den Medien nur genetisch. Alle weiteren Faktoren unterscheiden sich jedoch gänzlich. So ist Covid-19 deutlich infektiöser als SARS und kann sich daher schneller und einfacher ausbreiten. SARS wiederum ist tödlicher, was an der Rate der tödlichen Fälle des SARS-Ausbruchs im Jahr 2003 erkannt werden. Grundsätzlich gab es seit 2003 jedoch keinen Ausbruch von SARS mehr.

Sollte eine Maske zum Schutz gegen Covid-19 getragen werden?

Eine Maske zum Schutze vor dem Virus sollte vor allem getragen werden, wenn Symptome vorliegen. Wer also an Husten, einer laufenden Nase oder weiteren Symptomen von Covid-19 leidet, sollte dringend eine Maske tragen, um zu verhindern, dass sich das Virus auf Mitmenschen übertragen kann. Des Weiteren sollte eine Maske von Personen getragen werden, welche sich um Infizierte oder potenziell Infizierte kümmern beziehungsweise mit diesen im engen Kontakt stehen. Potenziell Infizierte sind Personen, welche sich in den letzten 14 Tagen in Gebieten mit einer hohen Anzahl an Infektionen oder einer hohen Infektionsrate aufgehalten haben. Grundsätzlich sollten Masken mit Bedacht getragen werden: Nicht immer ist eine Maske notwendig und so sollten Ressourcen eingespart werden, damit Masken für Menschen zur Verfügung stehen, welche diese tatsächlich benötigen.

Wie wird eine Maske zum Schutz gegen Covid-19 richtig getragen?

Nur unter Beachtung wichtiger Regeln sollte eine Maske zum Schutze gegen Covid-19 getragen werden – werden die folgenden Regeln nicht beachtet, so kann das Tragen einer Maske sogar kontraproduktiv sein:

  • Bevor eine Maske aufgesetzt wird, sollten die Hände gründlich mit Seife oder Desinfektionsmittel gereinigt werden.
  • Die Maske sollte vor der Verwendung auf kleine Löcher untersucht werden.
  • Es sollte auf die richtige Ausrichtung der Maske geachtet werden – die Oberseite beinhaltet einen kleinen Metallstreifen für die Nase.
  • Die gefärbte Seite der Maske sollte stets nach außen zeigen.
  • Wird die Maske aufgesetzt, so sollte diese fest anliegen – dabei ist der Metallstreifen fest auf die Nase zu drücken, sodass dieser deren Form annimmt.
  • Wird die Maske nicht mehr benutzt, so sollte diese vorsichtig abgenommen werden – dabei sollte die Außenseite nicht mit dem Gesicht in Kontakt kommen, da sich auf dieser Viren befinden können.
  • Nach der Nutzung sollte die Maske sofort entsorgt werden – eine Wiederverwendung sollte nicht erfolgen.
  • Die Hände sind nach der Nutzung der Maske ausreichend zu reinigen.
Wie lang fällt die Inkubationszeit bei Covid-19 aus?

Immer wieder werden verschiedene Informationen zur Inkubationszeit von Covid-19 veröffentlicht. Da das Virus noch nicht ausreichend erforscht ist, lässt sich diese nicht genau angeben, allerdings beträgt die Inkubationszeit in der Regel zwischen 1 und 14 Tagen. 1 bis 14 Tage nach der Ansteckung mit Covid-19 zeigen sich also normalerweise die ersten Symptome. Nach dem aktuellen Stand liegt jedoch häufig eine Inkubationszeit von 5 Tagen vor. Diese kann als Durchschnitt angegeben werden.

Kann die Ansteckung bei einem Tier beziehungsweise Haustier erfolgen?

Coronaviren kommen unter Tieren in der Natur oftmals vor. Jedoch kommt es nur äußerst selten dazu, dass sich Menschen mit diesen Viren anstecken und diese dann an Mitmenschen weitergeben. Die Entstehung von Covid-19 durch Tiere beziehungsweise die Ansteckung durch ein Tier als Ursprung für Covid-19 konnte noch nicht bestätigt werden. Da auch Tiere jedoch das Covid-19 bekommen können oder möglicherweise mit diesem infiziert sind, sollte auf Tiermärkten oder an Orten mit vielen Tieren eine hohe Vorsicht bewahrt werden.

Bei Haustieren wiederum ist die Lage anders: Hier gibt es bis jetzt keine Anzeichen darauf, dass Haustiere wie Hunde oder Katzen sich mit Covid-19 infiziert haben und das Virus anschließend an die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung übertragen haben. Ein Grund zur Sorge bei dem Kontakt mit den eigenen Haustieren besteht also nicht.

Wie lange überlebt Covid-19 auf Oberflächen?

Auch zur genauen Beantwortung dieser Frage, ist der aktuelle Wissensstand zu Covid-19 noch zu klein. Fakt ist jedoch: Covid-19 kann zwischen mehreren Stunden bis hin zu einigen Tagen auf Oberflächen überleben – dies ist ähnlich wie bei anderen Arten von Coronaviren. Abhängig könnte die Überlebenszeit von Covid-19 auf Oberflächen jedoch von der Umwelt, der Art der Oberfläche, der Luftfeuchtigkeit und vielen weiteren Faktoren sein.

Was sollte generell vermieden werden, um Symptome von Covid-19 zu behandeln?

Einige Maßnahmen helfen nicht gegen Covid-19 und sollten vermieden werden, da diese sogar noch zu einer Intensivierung von den für Covid-19 typischen Symptomen führen können:

  • Rauchen
  • traditionelle Naturheilmittel
  • das Tagen mehrerer Masken
  • die Eigenbehandlung mit bestimmten Arzneimitteln